Die Firmengeschichte 


121 Jahre ist es her, dass der traditionelle Familienbetrieb in Dresden Blasewitz von Karl Kober gegründet wurde. Seitdem ist die Firma in 4. Generation aktiv.

Am 31.08.1890 meldete der Urgroßvater Carl Kober in Dresden Blasewitz sein Gewerbe als Polsterer und Tapezierer an.
           
                     

Damit eröffnete er seine Werkstatt in Leipzig - Thomasiusstraße 16 - wo zu seiner Zeit Fensterdekorationen, Polsterarbeiten und überwiegend Tapezierarbeitet ausgeführt wurden.

Nach Ende des I. Weltkrieges 1918 übernahm Sohn, Curt Kober, in Leipzig die Firma und setzte sie in bewährter Weise, in der Funkenburgstraße fort.

Im Jahre 1963 übergab er seinem Sohn, Wolfgang Kober, den Betrieb, der in der damaligen Ludwig-Jahn-Allee 47 sein neues Domizil fand. Ab diesem Zeitpunkt konnten die bisherigen Dienstleistungen, in Form von variablen Fensterdekorationen und Fußbodenbelägen erweitert werden.

In nunmehr 4. Generation übernahm dessen Sohn, Jens Kober, als Raumausstattermeister dieses traditionelle Handwerk mit Verlegung in die Georg-Schumann-Straße 301 und später nach Leipzig Radefeld

Heute werden sämtliche Leistungen für Innenraumgestaltung, wie Neuanfer-tigungen und Reparaturen von Polster-möbeln, Beratung, Lieferung und Verlegung von Textil- und PVC-Boden-belägen sowie Sonnenschutzsysteme jeder Art, wie Jalousien oder Lamellen-anlagen angeboten.

Auch Polstern von Türen zur Schall-dämmung in verschiedenen Variationen, besonders geeignet für Praxen, gehört zur vielseitigen Angebotspalette. Diese meisterlichen Arbeiten geben Stilmöbeln durch traditionelle Polsterung und Neubezug alten Glanz und Wert zurück.

In dieser Familientradition wird gute handwerkliche Arbeit auch im 21. Jahrhundert weiter bestehen.